Wilhelmine kenn ich schon eine ganze Zeit und dieses Mal planten wir ihr Trauzeugin-Shooting. Wer aufmerksam unser Treiben auf Instagram verfolgt, hat sicher schon das eine oder andere Foto von Ihr gesehen. Sei es in den Kirschbaumplantage von Treffurt oder Frühs um 4 an einem See zu Sonnenaufgang.

Irgendwann ist Wilhelmine dann nach Österreich gezogen. Dort hat Sie Ihren Freund kennengelernt und Ende letzten Jahres kam dann die Frage auf, ob ich Ihre Hochzeit fotografieren möchte. Wilhelmine, Österreich und Ihre Hochzeit? Bei der Kombination konnte ich nicht nein sagen. 2021 soll es dann soweit sein. Nach und nach geht es bei den beiden dann an die Planung. Die Location wurde gebucht, die Hotelzimmer reserviert und die Gäste eingeladen. Was noch fehlt? Die Trauzeugin.

Und da komm ich auch wieder ins Spiel. Relativ spontan ist Wilhelmine nach Eisenach gekommen, im Schlepptau einen riesigen Luftballon für das Trauzeugin-Shooting. Ich postierte mich an der alten Steinbrücke in Creuzburg und wartete auf die beiden. Kristin wusste zu dem Zeitpunkt von nicht. Ihr wurde nur gesagt, dass sie sich ein Kleid anziehen solle.

Nach einiger Zeit sind die beiden dann an der Brücke angekommen und dann war die Freude groß von Kristin. Auf dem Ballon stand “Willst du meine Trauzeugin sein?” Und dann begann mein Teil mit dem Shooting.

Für mich war das ein ganz besonderes Shooting. Ich freue mich auf jeden Fall richtig die beiden in Österreich wieder zu sehen und die Hochzeit von Wilhelmine festhalten zu dürfen.

Wenn Ihr auch ein besonderes Shooting wollt, mit eurer besten Freundin oder besten Freund, schreibt doch einfach eine kurze Mail oder ruft an. Ich freue mich immer auf kreative und für mich neue Shooting-Ideen.